Neulußheim Kreisel im Zentrum

Neulußheim Kreisel im Zentrum

Trotz Corona – Arbeit im Gemeinderat geht weiter

Die Corona Pandemie zwingt uns zu Veränderungen

Überall gibt es durch die Corona-Pandemie Veränderungen – sowohl im Arbeitsleben, als auch bei den sozialen Kontakten. Es hilft nicht, zu schimpfen oder zu resignieren. Auch in unsere Fraktionsarbeit hat sich, insbesondere durch das Kontaktverbot, vieles geändert. Persönlich getroffen haben wir uns seit der letzten öffentlichen Fraktionssitzung am 12. März nicht mehr. Seither halten wir den regelmäßigen Kontakt ausschließlich online. Das funktioniert erstaunlich gut.

Digitale Möglichkeiten bieten Chancen

Doch wie geht die Arbeit im Gemeinderat weiter? Hier wäre es ausgehend von den gesetzlichen Rahmenbedingen bereits in der Vergangenheit möglich gewesen, einen Teil der Arbeit virtuell abzuhalten. Nun soll im Landtag eine Änderung der Gemeindeordnung beschlossen werden, die zusätzliche Möglichkeiten schaffen wird. Wie wir in Neulußheim damit umgehen werden, bleibt abzuwarten. Wir jedenfalls stehen Videokonferenzen und Direktübertragungen aus dem Gemeinderat und den weiteren Gremien des Gemeinderats über das Internet durchaus positiv gegenüber. Dies schafft neue Möglichkeiten und erleichtert es Ihnen quasi in Echtzeit der Gemeindepolitik zu folgen.

Blühende Abwechslung

Sicher haben Sie bereits von der „Aktion für mehr Blütenvielfalt“ gehört. Jeder Neulußheimer Haushalt kann einfach und unkompliziert ein Tütchen einer auf unsere Region abgestimmten Samenmischung bekommen. Ein Anruf oder eine Mail an das Rathaus genügt zur Anforderung. Die Samenmischung wird dann in den Briefkasten eingeworfen. Die daraus keimenden Blühpflanzen verbessern das Nahrungsangebot der bestäubenden Insekten. Damit leistet Neulußheim einen Beitrag zum Schutz unserer Heimat! Ganz nebenbei wird das Erscheinungsbild Neulußheims verbessert. Wir hatten durch einen Haushaltsantrag diese Aktion initiiert und freuen uns, dass unser Bürgermeister und der überwiegende Teil der Gemeinderäte die Aktion unterstützen. Aus Rückmeldungen wissen wir, dass vielen diese Aktion besonders in der jetzigen Situation als willkommene Abwechslung sehen. Wer genau hinschaut kann die ersten Resultate bereits keimen sehen. Das freut uns sehr!

Wildbiene auf Blüte 2020-04

Kurzzeitparkplätze vor dem Rathaus

Zusammen mit der Wiedereröffnung des Bürgerbüros wurden Parkplätze zu Kurzzeitparkplätze (8-18 Uhr, werktags) umgewidmet. Dies wurde im Gemeinderat nach Antrag unserer Fraktion und Antragserweiterung der Freien Wähler bereits im Dezember so beschlossen. Nun ist die Möglichkeit geschaffen, dass Sie (mit hoher Wahrscheinlichkeit) während eines Besuches der Gemeindeverwaltung oder anderer Erledigungen in der Gemeinde einen freien Parkplatz vor dem Bürgerbüro vorfinden. Dadurch, dass die Kurzzeitparkplätze außerhalb der reglementierten Zeit sozusagen zur freien Verfügung stehen, wird dies den „Parkdruck“ in den Straßen der näheren Umgebung natürlich nicht erhöhen. Dort werden die Parkplätze erfahrungsgemäß vermehrt in den frühen Morgenstunden, in den Abendstunden und nachts benötigt.

Schild Parkzeitbegrenzung

Nun ist Zeit für Solidarität

Sind wir doch mal ehrlich: Amazon und Co. machen es uns schon sehr einfach, benötigte Dinge direkt nach Hause geliefert zu bekommen. Doch dadurch wird es gerade in der momentanen Situation für die örtlichen Anbieterinnen und Anbieter, die das Gemeindeleben auf vielfältige Weise unterstützen und die brav ihre Steuern in ihrer Heimat zahlen, nicht einfacher.
Deshalb: Jeder Euro, den Sie in absehbarer Zeit in Ihrer Heimat ausgeben, kommt letztendlich Ihnen wieder zugute!

Fraktion GRÜNE Gruppenbild 2019
Alexander Mansel, Margot Röhheuser, Monika Schroth, Markus Hartmann
(Wie an akkurater Frisur und fehlendem Mund-Nase-Schutz zu sehen: Das Bild wurde vor der Corona-Pandemie aufgenommen.)

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld